Münchner Makler- und Mehrfachagentenmesse

München, 19. März 2019

Maklerpool Fonds Finanz lud zum 13. Mal die Vermittlerschaft in die Münchener MOC-Messehallen.

(mehr in VersicherungsJournal am 20.3. und 26.3. und Pfefferminzia)


Generali-Gruppe steigert operativen Gewinn

Triest, 14. März 2019

Während der operative Gewinn bei 4,9 Mrd. Euro lag, beträgt der Nettogewinn nur 2,9 Mrd. Euro. Neben Steuern waren dafür vor allem Verluste bei Kapitalanlagen in Aktien verantwortlich. Diese schlugen mit 431 Mio. Euro ins Kontor.

(mehr in be.in.VALUE)


Digitale Transformation – die Ideologie einer neuen Ära

München, 8. März 2019

 

Von der bloßen Digitalisierung analoger Prozesse zum kompletten Neuentwurf von Abläufen in digitaler Form.

 

Das sei die notwendige Änderung im "Mindset" der Versicherer, um wirklich alle Potentiale auszuschöpfen. So der Tenor auf der Hacknext-Konferenz in München am 8. März.

 

(mehr in be.in.VALUE und VersicherungsJournal am 11.3. und 13.3.)


Schweizer Versicherung: Debrief WEF und Special zu Liechtenstein

(mehr im März-Heft der Schweizer Versicherung)


„Bis Ende 2019 Kooperationen mit Vergleichsportalen“

München, 5. Februar 2019

Interview mit Dr. Roman Rittweger, Gründer und CEO Ottonova, über Fortschritt und Trends im Gesundheitsgeschäft

 

Herr Dr. Rittweger, was ist Gesundheit für Sie?

Ich sehe Gesundheit als ein allgemeines Wohlbefinden an. Hierauf spielen eine Menge Faktoren ein, die nicht nur die Abwesenheit von Krankheit beinhalten – …

 

(mehr im März-Heft der Versicherungswirtschaft)


"Kunden möchten nicht überwacht werden"

Köln, 4. Februar 2019

Interview mit Dr. Clemens Muth, Vorstandsvorsitzender DKV, über harten Wettbewerb und kluge Deckungskonzepte in der Krankenversicherung

 

Herr Dr. Muth, ist Gesundheit eine Ware?

Nein, eine gute Gesundheit ist der Wunsch aller Menschen. Manche Krankheiten sind schicksalhaft, manche verhaltensinduziert. Menschen können dennoch einiges tun, um gesund zu bleiben.

 

Sitzen Sie bequem?

(mehr im März-Heft der Versicherungswirtschaft)


Jährlich mehr als sechs Millionen Straftaten

Karlsruhe, 13. Februar 2019

Wenn Manager vor Gericht müssen, steht nicht nur ihr persönliches Schicksal auf dem Spiel, sondern oft auch die Zukunft des Unternehmens. Eine Strafrechtsschutz-Versicherung hilft, die persönlichen Folgen zu begrenzen.

Vorsätzliches Handeln ist allerdings nicht versicherbar. Doch häufig wird das gar nicht geklärt. Beim Abschluss einer Rechtsschutz-Versicherung ...

(mehr im VersicherungsJournal)


Allianz profitiert von US-Steuerreform

München, den 15. Februar 2019

Trotz höherer Gewinne des Konzerns sinkt die durchschnittliche Ertragssteuerbelastung der Allianz im abgelaufenen Jahr 2018 auf 26 Prozent gegenüber 29 Prozent im Vorjahr.

Der Rückgang rührt hauptsächlich von der Steuerreform der US-Regierung Trump her, die Unternehmensgewinne in den USA seit 2018 nur noch mit 21 Prozent statt bisher 35 Prozent belastet.

(mehr in be.in.VALUE)


Maklernachfolge: böse Überraschungen vermeiden

Karlsruhe, 13. Februar 2019

Die Risikoabsicherung gehört zum Kerngeschäft der Versicherungsmakler. Dennoch vernachlässigen viele Vermittler die Vorsorge für die eigene Endlichkeit.

Insbesondere plötzliche Geschäftsunfähigkeit nach Krankheit oder Unfall führen oft innerhalb kurzer Zeit zu einem rapiden Niedergang der führerlosen Makleragentur. Wie man sich auf damit verbundene Fragen eines Unternehmensverkaufs oder einer Bestandsübertragung vorbereitet, war Thema auf dem diesjährigen Vermittlerkongress Assekurama.

(mehr im VersicherungsJournal)


Neue digitale Wege zum Kunden für Versicherungsvermittler

Karlsruhe, 13. Februar 2019

Ein Teil der Versicherungsvermittler betrachtet Digitalisierung als Bedrohung ihres Geschäftsmodells. Welche praktischen Möglichkeiten zur Markenbildung und Gewinnung und Bindung von Neu- und Bestandskunden sie bietet, war Themen-Schwerpunkt auf der Assekurama.

Richtig genutzt, bieten Internet, Social Media – Portale und andere digitale Formate Vermittlern die Gelegenheit, vom Kunden als Marke mit Expertenstatus wahrgenommen zu werden – und das häufig zu geringen Kosten. Notwendig sei aber auch im Netz ein professionelles Auftreten.

(mehr in be.in.VALUE und VersicherungsJournal)


Arbeitgeber kritisieren Rechtsanspruch auf mobiles Arbeiten

München, 29. Januar 2019

Ein gesetzlicher Anspruch der Arbeitnehmer darauf besteht derzeit nicht, wird aber von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für das Versicherungs-gewerbe gefordert.

Sebastian Hopfner, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands der Versicherungsunternehmen in Deutschland e. V. (AGV), zeigte sich auf der Jahresauftakt-veranstaltung zudem verärgert, dass ...

(mehr in be.in.VALUE und im VersicherungsJournal)


World Economic Forum Davos: Allianz, Swiss Re und Zürich am Start

Bild: Pixabay (CC0)
Bild: Pixabay (CC0)

Davos, 21. Januar 2019

Zum 48. Mal findet vom 22.-25. Januar 2019 das Weltwirtschaftsforum im Schweizer Ort Davos-Klosters statt. Unternehmensvertreter und Politiker diskutieren unter dem Schlagwort "Globalisierung 4.0", wie eine "globale Architektur im Zeitalter der vierten industriellen Revolution" aussehen könnte.

Wie in den Vorjahren engagieren sich Allianz, Zürich, Swiss Re und Marsh McLennan als "strategische Partner" des Weltwirtschaftsforums. Dafür ... (mehr in be.in.VALUE)


Vom Sanierungsfall zum hoch profitablen Versicherer

Bild: Pixabay (CC0)
Bild: Pixabay (CC0)

Vaduz, 10. Januar 2019

Die Advigon Versicherung hat ihre Schaden-/Kostenquote auf 70 Prozent gesenkt und gibt den Kunden Beitragsgarantien bis zum Jahr 2021.

Nach Angaben von Geschäftsführer Godehard Laufköter im VersicherungsJournal-Gespräch wird in die Schweiz expandiert. In der Krebsversicherung sei der Standort Liechtenstein vorteilhaft. (mehr im VersicherungsJournal)


Telematik: verbotenes versicherungsfremdes Geschäft?

Düsseldorf, 19. Dezember 2018

Immer mehr Versicherer bieten fahrstil- oder kilometerabhängige Telematiktarife in der Kfz-Versicherung an.

Oft sind Assekuranzen dabei von Kooperationspartnern und Zulieferern aus der Digitalbranche abhängig, denn die Entwicklung von Software und Hardware zählt nicht zu ihren Kernkompetenzen. Dabei müssen Versicherer aufpassen ... (mehr in be.in.VALUE)


Haben Versicherer den Appetit auf Immobilien verloren ?

München, 29. November 2018

Es scheint, als ob die Versicherungsbranche den Appetit auf Investitionen in Betongold verloren hätte. Denn der Anteil von Immobilien am Vermögen der Erst- und Rückversicherer in Deutschland liegt im unteren einstelligen Prozentbereich und geht seit 2017 zurück. Nur ein deutscher Versicherer hält dagegen und will seinen Anteil weiter ausbauen. (mehr in Immobilienwirtschaft)


Münchener Konferenz-Marathon am Jahresende

+ + + Fachkreistagung Krankenversicherung (mehr in be.in.VALUE) + + +

+ + + Internationale Versicherungsprogramme (mehr im VersicherungsJournal - mehr in be.in.VALUE) + + +

+ + + Handelsblatt Insurance Summit (mehr in be.in.VALUE - mehr im VersicherungsJournal) + + +

+ + + Forum Finanzdienstleistungen Interne Revision (mehr in be.in.VALUE 27.11. 28.11.) + + +

+ + + Norton Rose Fulbright: Tagung zu Automatisiertem Fahren (mehr in be.in.VALUE) + + +


Demographischer Wandel begünstigt Immobilien-Verrentung

Bild: Winkel
Bild: Winkel

Dortmund, 24. Oktober 2018

Immer mehr kinderlose Menschen der Babyboomer-Generation treten in den Seniorenstand - oft ohne den Wunsch etwas zu vererben. Gleichzeitig möchten sie in den eigenen vier Wänden alt werden, haben aber nicht die finanziellen Mittel, ihre Häuser instand zu halten oder altersgerecht umzubauen.

 

Manchmal stehen auch Konsum- oder Reisewünsche im Vordergrund der Entscheidung, die Immobilie zwar zu verkaufen, aber ein lebenslanges Nießbrauchrecht und Rente zu erhalten. Gute Voraussetzungen für Leibrenten-Konzepte, die bisher ein Nischendasein führten. Zu Unrecht ... (mehr im VersicherungsJournal)

 


DSGVO: Erstmals Bussgeld verhängt

München, 8. November 2018

Weil Gesundheitsdaten von Patienten unter anderem über den notwendigen Kreis der Ärzte auch Pflegern und Verwaltungsmitarbeitern zugänglich waren, muss ein portugiesisches Krankenhaus ein Bußgeld von 400,000 Euro entrichten.

Damit wurde erstmals eine Missachtung der seit Mai EU-weit geltenden DSGVO sanktioniert. Vor diesem Hintergrund klärten Versicherungsjuristen der Wirtschaftskanzlei Taylor Wessing anlässlich des 14. International Insurance Day in München über rechtliche Risiken aus der DSGVO auf. (mehr in be.in.VALUE)


Versicherungsbranche trifft sich auf der DKM

Dortmund, 23.-25. Oktober 2018

Sieht man sich den Regulierungswahn der letzten Jahre an, ist erstaunlich, dass Vermittler und Versicherer noch Zeit finden, auf eine Messe zu gehen. Aber wenn, dann zur DKM, die zum 22. Mal in Dortmund stattfand.

Themenschwerpunkte waren dieses Jahr Digitalisierung und Insurtechs. Kaum etwas treibt Vermittler mehr um als die Konkurrenz im Internet. Kann Versicherung wirklich mit korrekter Beratung im Netz verkauft werden ? Wie schaffen Vermittler den Spagat von der alten digital unterstützten Papierwelt ins neue volldigitale Zeitalter?

(mehr im VersicherungsJournal 26.10. - 29.10. - 29.10. - 30.10.)


Digital Insurance Agenda in München

München, 17.-18. Oktober 2018

Die bunteste aller Versicherungs-Konferenzen hat "getagt": in München trafen sich hippe Startups mit den etablierten Versicherern und der anderen potentiellen Investoren.

(mehr im VersicherungsJournal 18.10. - 22.10.) - (mehr in be.in.VALUE)

 


Versicherer: jeder zehnte Euro in Betongold

München, 8.-10. Oktober 2018

Die Asset Manager der Versicherer freuen sich: der Immobilienmarkt ist mit Renditen von zwei bis vier Prozent nach wie vor deutlich attraktiver als Rentenpapiere mit Nullzins-Kupon.

Nach zehn Jahren billigen Geldes sehen zwar manche Marktbeobachter graue Wolken am Horizont. Doch insbesondere Gewerbeimmobilien sind für Assekuranzen nach wie vor interessant. Auf der Expo Real, der Besucher-stärksten Immobilienmesse in Europa, äußerten sich Anfang Oktober einige Versicherer zu ihren Präferenzen auf dem Immobilienmarkt. (mehr in be.in.VALUE)


Blockchain: kein Ersatz für Versicherer und Makler

München, 6. September 2018

Defizite bei Vertraulichkeit, Betrugsgefahr und ungeklärte rechtlich Fragen – das sind die Bedenken der Versicherungs-Manager auf dem diesjährigen GVNW-Symposium. Blockchain-Experten sehen hingegen Chancen, Prozesse zu optimieren und Kosten einzusparen. (mehr im VersicherungsJournal)


Sozialpartnermodell: Herausforderungen und Fallstricke

München, 6. September 2018

Die „Nahles-Rente“ stößt bei Fachleuten weiterhin auf Skepsis. Auf einer Fachtagung des GVNW wurden aber auch die Vorteile für die Arbeitgeber betont. Dennoch wird nicht mit einem schnellen Durchbruch gerechnet. (mehr im VersicherungsJournal)


Runoff - Flaute im Auge des Sturms

(Bild: Pixabay CC0)
(Bild: Pixabay CC0)

Zürich, 1. Juni 2018

Die Run-off-Branche befürchtet, dass Schweizer Versicherern Chancen entgehen. Denn während in den Nachbarländern der Markt für stillgelegte Versicherungsbestände dynamisch wächst, herrscht in der Schweiz Ruhe.

Auf dem diesjährigen Kongress der Schweizer Run-off-Branche, dem Swiss Run-Off Forum 2018 Ende März in Zürich, diskutierten Marktteilnehmer, warum es in der Schweiz bisher nur wenige aktive Run-off-Transaktionen gab. Zwar fanden nach Auskunft von … (mehr in Schweizer Versicherung)


Insurtechs: Wer hat Angst vor der Datenschutz-Grundverordnung?

(Bild: Winkel)
(Bild: Winkel)

Amsterdam, 17. Mai 2018

Eine Woche vor Inkrafttreten der neuen europäischen Verordnung zum Datenschutz sind Insurtechs und Innovation Think Tanks der Versicherer weiterhin optimistisch, dass digitale Technologie die Zukunft der Versicherungsbranche bestimmten.

Denn der Schutz persönlicher Daten bedeute nicht nur erhöhte technische Anforderungen, sondern sei auch eine Chance für neue Produkte, wie Daniel Söderberg, CEO von EyeOnID, und Richard Hector, Chief Sales Officer von Element, am Beispiel von Identitätsdiebstahl erklären. (mehr in VW heute)


IT-Cracks an die Macht

(Bild: Pixabay CC0)
(Bild: Pixabay CC0)

Schweiz, 3. Mai 2018
Die fortschreitende Digitalisierung bedeutet neue Anforderungen für Risikomanager. Denn Verständnis für IT-Risiken braucht nicht nur digitale Kompetenz, sondern auch kulturelles Umdenken.

Geschäftsführer sollten sich am demokratischen Stil des Silicon Valley orientieren" findet Sandro Schmid, Co-Vorsitzender der Swiss Risk Association. Autoritäre Strukturen würden effektivem Risikomanagement schaden. (mehr in Schweizer Versicherung)


Schaulaufen der Insurtechs

(Bild: VVW GmbH)
(Bild: VVW GmbH)

München, 15. Dezember 2017

Beim Eintreten in die Münchener Eisbachstudios ist klar, dass hier keine übliche Versicherungskonferenz stattfindet. Spotlights werfen lila Kreise an die Wände. Ein DJ legt auf, das Ambiente erinnert eher an eine Großraum-Disco als an eine Tagung der Assekuranz.

An den Seiten der Halle präsentieren sich im Abstand von fünf Metern Unternehmen mit Namen wie Dacadoo, Klimber und Floow. Zwei Bistrotische und Bildschirm mit Promovideo - das muss reichen auf der Digital Insurance Agenda ... (mehr in Zeitschrift für Versicherungswesen)


Deutsche Makler-Apps wollen bald auch versichern

(Bild: Winkel)
(Bild: Winkel)

München, 17. November 2017

Geld sucht Ideen und umgekehrt, war das Motto auf der Digital Insurance Agenda in München.

Die teilnehmenden Start-ups berichteten über die eigenen geplanten Versicherungsprodukte. Stark im Kommen sind Gesundheits-Apps.  (mehr im VersicherungsJournal)

 


Simplesurance-CEO warnt: "'Too big too fail' gilt nicht mehr"

(Bild: Winkel)
(Bild: Winkel)

London, 2. November 2017

Größe und eine etablierte Marktposition sind keine Garantie mehr für Zukunftsfähigkeit, berichteten kürzlich Start-ups auf einer Digitalisierungs-Konferenz.

Mit starken Marken und dem Zugang zur richtigen Zielgruppe sehen sie sich selbst im Vorteil. (mehr im VersicherungsJournal)